50 Tote bei Anschlag in Las Vegas

0
19

Bei einem Musikfestival in Las Vegas sind in der Nacht auf Montag bei einem Anschlag Hunderte Schüsse aus einem automatischen Gewehr gefallen. Fünfzig Menschen wurden getötet, über 200 verletzt. Laut Polizei handelt es sich um einen Einzeltäter, dieser sei bereits tot. Doch bereits im Mai veröffentlichte der IS ein Propaganda-Video, in dem zu einem Anschlag in Las Vegas aufgerufen wurde.

Die Schüsse sollen beim Auftritt des Country-Stars Jason Aldean („Why“) gefallen sein. Die Polizei rief die Bevölkerung per Twitter dazu auf, die Gegend nahe der bekannten Casino-Meile und den in der Nähe des Tatorts liegenden Flughafens zu meiden. Der Airport wurde ebenso gesperrt wie der bekannte Boulevard der Metropole.

Dramatische Szenen auf Videos

Augenzeugen berichteten, zahlreiche Menschen hätten blutüberströmt am Boden gelegen. Die Konzertbesucherin Cari Copeland Pearson sagte: „Wir krochen über Tote“. Eine Schweizer Touristin erzählte dem Portal „20 Minuten“: „Wir hörten Schüsse von Maschinengewehren, als wir in unserem Hotelzimmer waren – das dauerte sicher 20 Minuten lang.“ Das Festivalgelände befindet sich nahe dem Mandalay Hotel.

„In der ganzen Innenstadt war Sirenengeheul zu hören, SWAT-Einsatzkommandos waren ebenso unterwegs“, berichtete ein APA-Journalist aus Las Vegas. Besucher sprachen von einer Massenpanik. Die Leute hätten versucht, sich zu verstecken oder davonzulaufen. Dramatische Szenen waren auf Handy-Videos zu sehen, die CNN und andere Medien ausstrahlten.

Islamistisch Motiviert?

Die Polizei spricht von einem Einzeltäter. Die Hintergründe sind noch unklar, aber es wird immer wahrscheinlicher, dass es sich um einen Terroranschlag handelte. Wie Daily Mail berichtet, rief die Terrorgruppe IS bereits im Mai zu einem „Lone wolf“-Anschlag in Las Vegas auf. Erst gestern erstach ein IS-Terrorist zwei junge Frauen in Marseille.

Beitragsbild: APA

Quelle: http://info-direkt.eu/2017/10/02/20-tote-bei-anschlag-in-las-vegas/