Bayern: Jugendliche prügeln im Suff zwei Polizisten dienstunfähig

0
83
© AFP 2018/ Rolf Vennenbernd / dpa

Mehrere Jugendliche haben nach Polizeiangaben im mittelfränkischen Schwabach-Limbach zwei Polizisten attackiert und mit Faustschlägen und einem Kopfstoß so schwer verletzt, dass beide dienstunfähig sind.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte die Einsatzzentrale Mittelfranken am Freitagabend die Mitteilung erhalten, dass in einer S-Bahn „vier Jugendliche arabischen Aussehens“ randalieren sollen.  Die Streifenbesatzung habe die vier an der Haltestelle Schwabach-Limbach antreffen und einer Kontrolle unterziehen können.

„Hierbei zeigten sich die 16 – 18-jährigen männlichen Personen, welche in einer Gemeinschaftsunterkunft wohnhaft sind, sofort verbal aggressiv und verweigerten die Herausgabe der Ausweisdokumente. Der 16-Jährige sowie ein 18-Jähriger griffen unvermittelt einen Polizeibeamten an und schlugen mit den Fäusten gegen den Kopf. Zusätzlich versetzte der 18-Jährige dem Beamten einen Kopfstoß“, so die Polizei.

Der betroffene Polizist habe erhebliche Gesichtsverletzungen erlitten. Darüber hinaus soll eine Beamtin im Rahmen der Festnahme zu Sturz gekommen und dabei auf den Rücken gefallen sein. Beide sollen ihren Dienst vorzeitig beendet haben und in Krankenstand versetzt werden müssen.

Erst mit einer weiteren Streifenbesatzung sei es gelungen, die Lage unter Kontrolle zu bringen und die offenbar stark alkoholisierten Jugendlichen festzunehmen.

Die Angreifer haben laut der Polizei Strafanzeigen unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung erhalten. Die Volljährlichen seien nach ihrer Ausnüchterung wieder auf freien Fuß gesetzt, der 16-Jährige dem zuständigen Sozialarbeiter übergeben worden.

 

Quelle!