BBC streicht „Bob der Baumeister“ aus Kinderprogramm

0
28

LONDON. Der britische Fernsehsender BBC hat mehrere Serien aus seinem Kinderprogramm CBeebies gestrichen, weil ihre Hauptfiguren zu männlich seien. Kinderserien wie „Bob der Baumeister“ und „Feuerwehrmann Sam“ hätten zu einer „Gender-Dysbalance“ geführt, begründete der Sender die Maßnahme laut der Tageszeitung Times.

Ein Kontrollorgan des BBC habe zuvor festgestellt, daß die Hauptrollen im Kinderprogramm im Vergleich zum gewöhnlichen Fernsehen zumeist männlich gewesen seien. Künftig sollen Sendungen mit mehr Mädchen gezeigt werden.

Die neue Serie „Bitz und Bob“ handele etwa von einer acht Jahre alten Ingenieurin und ihrem Bruder. „Sie ist die Problemlöserin“, kündigte die verantwortliche BBC-Mitarbeiterin Kay Benbow an. Dafür habe der Sender „weibliche Ingenieurberater an Bord“.

Die erste Folge von „Bob der Baumeister“ war 1999 im BBC One ausgestrahlt worden. Die Serie handelt von einem Handwerker namens Bob, der mit seinem Bauhof Arbeiten in der kleinen fiktiven Gemeinde Bobhausen erledigt. „Feuerwehrmann Sam“ ist ein Berufsfeuerwehrmann, der im fiktiven walisischen Ort Pontypandy seit 1985 als Retter in der Not in Erscheinung tritt.

CBeebies erreicht wöchentlich rund 2,3 Millionen Kinder und spricht vor allem die Unter-sechs-Jährigen an. (ls)

Beitragsbild: dpa

Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/bbc-streicht-bob-der-baumeister-aus-kinderprogramm/