Dalai Lama: „Europa gehört den Europäern“

0
35
Bild: shutterstock.com/Von Darko Sikman

Schweden/Stockholm – Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. „Europa gehört den Europäern“, sagte er bei einer Konferenz in Malmö.

„Nehmt sie auf, helft ihnen, bildet sie aus“, empfahl der Dalai Lama den europäischen Ländern für ihren Umgang mit Flüchtlingen. „Aber am Ende müssen sie ihr eigenes Land entwickeln“ und dieses wieder aufbauen. Das müssten die Europäer den Flüchtlingen klar machen. „Ich denke, Europa gehört den Europäern“, so der 83-Jährige Friedensnobelpreisträger laut der Wiener Zeitung bei einer Konferenz vor zwei Tagen in der hoch muslimisch migrierten Stadt Malmö.

Bereits 2016 äußerte sich das geistliche Oberhaupt der Tibeter in gleicher Weise. Nachdem Angela Merkel Deutschland für die Einwanderung von Hunderttausend mehrheitlich muslimischen Männer freigegeben hatte, sagte der Dalai Lama gegenüber der FAZ, dass Flüchtlinge nur  vorüber gehend aufgenommen werden sollen: „Das Ziel sollte sein, dass sie zurückkehren und beim Wiederaufbau ihrer eigenen Länder mithelfen.“ Und bereits vor zwei Jahren stellte der buddhistische Mönch fest: „Es sind mittlerweile zu viele. Europa, zum Beispiel Deutschland, kann kein arabisches Land werden. Deutschland ist Deutschland.“ Es seien so viele, „dass es in der Praxis schwierig ist“, so die Einschätzung, die er nun in Schweden wiederholte.

Quelle!: