Löhne und Gehälter in Amerika seit 46 Jahren rückläufig

0
30

Es ist inzwischen bestens bekannt, dass Amerika eine ernsthafte Krise bei der Verteilung des Wohlstands hat und es finden sich Belege im Überfluss, welche diese Behauptung stützen. Während die Einkommen des obersten 1 % der Verdiener seit 1979 um über 150 % gestiegensind, haben die Löhne und Gehälter der unteren 90 % im selben Zeitraum um nur 17,1 % zugelegt.

Eine weitere Schlüsselzahl ist das Verhältnis zwischen Produktivität und Löhnen. Während der durchschnittliche Arbeiter heute fast 2,5 Mal produktiver ist, als noch im Jahr 1948, haben die Löhne unserer Arbeiter stagniert. Stundenlöhne stiegen bis Anfang der 1970er Jahre mit fast genau derselben Rate wie die Produktivität, jedoch hörten sie dann plötzlich auf zu wachsen, selbst als unsere Arbeiter produktiver wurden, als jemals zuvor.

Diese beiden Statistiken werden regelmäßig ins Feld geführt, jedoch zeichnen sie kein vollständiges Bild darüber, wie schlimm die Situation wirklich ist. Sie erwecken den Anschein, dass die Mittelklasse einfach nur stagnierte, aber wenn man diese Statistiken um die Inflation bereinigt und berücksichtigt, wohin das BIP-Wachstum geflossen ist, so wird offensichtlich, dass die Mittelklasse über die Jahre ausgeweidet wurde.

Die Einkommen der unteren Hälfte der Verdiener sind in Wirklichkeit seit 1973 um 4,6 % gefallen, während die oberen 5 % einen Einkommenszuwachs von 51,4 % zu verzeichnen hatten. Derweil sind die Löhne und Gehälter als Anteil des BIP seit 46 Jahren gefallen. Während das Pro-Kopf-BIP im Großen und Ganzen nicht wirklich aufgehört hat zu wachsen, erreichte das durchschnittliche Haushaltseinkommen 1999 seinen Höhepunkt und hat sich seitdem nicht wieder erholt.

Wenn die Einkommen der durchschnittlichen Arbeiter nicht so massiv von der Produktivität und dem BIP-Wachstum abweichen würden, dann wäre das durchschnittliche Haushaltseinkommen jetzt $ 13.500 höher. Doch stattdessen wurde dieses Geld den Besitzern und Anteilseignern großer Konzerne in die Taschen gespült und darüber hinaus auch der Regierung über die Steuern. Diese zwei Kräfte, die Konzerne und die Regierung, haben zusammen daran gearbeitet, die Mittelklasse ausbluten zu lassen und sie sind seit Jahrzehnten damit erfolgreich.

Von Joshua Krause

***