Neue Hillary Clinton Website geht voll in die Hose!

0
69

Hillary Clinton ließ sich eine eigene Medienplattform basteln, die Bilder mit „verifizierten“ Zitaten veröffentlicht, damit ihre Anhänger diese in den Sozialen Medien teilen können. Innerhalb kürzester Zeit gab es mehr Bilder, die sich darüber lustig machten, als Bilder von der Seite selbst!

von Julian Wagner

Dass dieser Schwachsinn in die Hose geht, war schon im Vorhinein klar. Die Seite heißt „Verrit“ und wurde von Hillary’s ehemaligen IT-Strategen Peter Daou gegründet. Vorgestellt wurde sie als „Nachrichtenseite für die 65,8 Millionen Amerikaner, die für Hillary Clinton gestimmt haben“. Die Seite erstellt „Memes“ (Bilder mit kurzen Texten oder Zitaten, Anm.) für ihre Anhänger, damit diese sie in den Sozialen Netzwerken teilen können.

Bahnbrechend und unglaublich einfallsreich an dieser Seite ist aber Folgendes: Jedes Bild ist einem eigenen „Authentifizierungscode“ versehen, der beweisen soll, dass dieses Bild von „Verrit“ stammt und demnach – verifiziert ist. Das ist natürlich völlig idiotisch, da jeder ein solches Bild erstellen und mit einem beliebigen „Code“ versehen kann.

Beitragsbild: Hillary Clinton hat sich eine „Faktenseite“ bauen lassen – und das ging völlig nach hinten los. Foto: flickr/US Embassy Kabul Afghanistan/(CC BY-ND 2.0)

Quelle: http://info-direkt.eu/2017/09/09/neue-hillary-clinton-website-geht-voll-in-die-hose/