Revolution geplant? Bartsch hält politische Wende durch Hessen-Wahl für möglich

0
40
Foto: Dietmar Bartsch (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Die Stalinisten wittern Morgenluft und wenn es nach ihnen ginge, würde nach der Hessenwahl der Weg zurück in die DDR-Diktatur geebnet sein: Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hält infolge der Landtagswahl in Hessen am kommenden Sonntag eine politische Wende in Deutschland für möglich. „Es wird eine Wahl, die herausragende Bedeutung auch für die Bundesparteien haben kann. In Hessen geht was. Wenn die CDU nicht an der Macht bleibt, wäre der Weg für tiefgreifende Veränderungen in Land und Bund frei“, sagte Bartsch der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Die Linke habe schon vor zehn Jahren bewiesen, dass sie für einen Politikwechsel zur Verfügung stehe, sagte Bartsch mit Blick auf damalige Pläne der SPD für eine von der Linken tolerierte rot-grüne Minderheitsregierung. Bartsch sagte, ein Gutes ergebe sich aber schon jetzt aus dem hessischen Wahlkampf: Dass sich diese Wahl einmal nicht auf das Abschneiden der AfD fokussiere.

Angesichts des „Kulturkampfes von rechts“ wäre es ein bedeutendes bundespolitisches Signal, wenn die Linke erstmals in einem westdeutschen Flächenland in die Regierung käme.

Allerdings wäre das ein Signal. Ein Signal, dass zurück in die kommunistische Diktatur weist, in der nur linke Parteigenossen wie Bartsch ein freies und luxuriöses Leben genießen dürfen.

Quelle!: