Richterin zu afghanischem Messerstecher: „Sie werden hier natürlich nicht bleiben können!“

0
92
Bild: CCO

Stuttgart – Eine Richterin verurteilt einen afghanischen Messerstecher zu beinahe sieben Jahren Knast und spricht von seiner baldigen Abschiebung.

Richterin Cornelie Eßlinger-Graf spricht klare Worte im Fall des brutalen Messerstechers Amir W., berichtet der FOCUS: „Sie werden natürlich nicht in der Bundesrepublik Deutschland bleiben können. Sie werden nach einer gewissen Zeit ausgewiesen. Daran gibt es für mich keinen Zweifel.“

Das Landgericht hatte mit dem Asylbewerber einen kurzen Prozess gemacht, nachdem er einen 53 Jahre alten Deutschen, Rainer P., mit einem Messer schwer verletzt und damit die Gastfreundschaft der Bundesrepublik missachtet habe. Das Gericht betonte, dass der Asylant alle ihm gebotenen Chancen und Möglichkeiten in Deutschland „nicht genutzt“ hätte. Er habe sich weder um Arbeit noch um Integration bemüht, sodass das Gericht den hoffnungslosen Fall zu insgesamt sechs Jahren und zehn Monaten verurteilte.

Bei der Urteilsverkündung schüttelte der Asylbewerber immer nur wieder den Kopf und wirkte desinteressiert, wofür ihn die Richterin ermahnte und aufforderte, endlich „zuzuhören“. (CK)

@jouwatch

Quelle!: