Schock-Deal aus Deutschland: Mutter verkauft Sohn an Pädophile

0
90
CC0

Eine Mutter aus Baden-Württemberg soll deutschen Medienberichten zufolge ihren Sohn anderen Männern zum Missbrauch angeboten haben.

Im Zentrum der Ermittlungen stehen demnach die 47-jährige Mutter und ihr 37 Jahre alter Lebensgefährte. Laut der Staatsanwaltschaft sollen die beiden zunächst das Kind missbraucht und später anderen Männern gegen Bezahlung für Vergewaltigungen überlassen haben.

Schockierende Tat in Hannover: Junge Frau in der Öffentlichkeit mehrfach missbraucht
Die Ermittlungen sollen im vergangen Jahr nach einem anonymen Hinweis vom 10. September eingeleitet worden sein. Der heute neun Jahre alte Junge sei im Laufe von mehr als zwei Jahren wiederholt von mehreren Tätern und an mehreren Tatorten in Freiburg und in der Umgebung missbraucht und vergewaltigt worden. Wie die „Bild“-Zeitung zuvor berichtete, wurde der Junge befreit und befindet sich nun in staatlicher Obhut.

„Es handelt sich um den schwerwiegendsten Fall von sexuellem Missbrauch von Kindern, den das Landeskriminalamt Baden-Württemberg jemals bearbeitet hat“, so Horst Haug, der Sprecher des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg.

Neben dem kleinen Jungen soll es laut dem Blatt ein weiteres Opfer gegeben haben: Ein acht Jahre altes Mädchen aus Schleswig-Holstein, das von seinem Vater sexuell missbraucht worden sei.

Acht Verdächtige wurden Medienberichten zufolge festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft. Unter den Verdächtigen sei auch ein 49 Jahre alter Bundeswehrsoldat. Die weiteren Männer im Alter von 32 bis 43 Jahren stammen laut Ermittlern aus der Nähe von Freiburg sowie aus Schleswig-Holstein, Spanien und der Schweiz.

Quelle!