Schwabing: Mann sticht Frau mit Messer in den Kopf

0
83

Im Münchner Stadtteil Schwabing ist es zu einer Bluttat gekommen. Offenbar rammte ein 37-jähriger Albaner seiner Ehefrau ein Messer in den Kopf. Der Hintergrund der Tat ist laut Polizei noch unklar.

Im bayrischen Schwabing hat ein 37-jähriger Mann seine Frau mit einem Messer attackiert und ist dann geflohen, berichtet „Focus-Online“. Demnach konnte der mutmaßliche Täter wenig später festgenommen werden.

Die Tat habe sich in der Nähe des Lokales Da Bello e Bello ereignet, von wo aus der Täter auch geflüchtet sei. Wenig später habe die Polizei den Angreifer stellen können. Offenbar rammte der Mann seiner 36-jährigen Frau das Messer zuvor in den Kopf. Hintergrund der Bluttat sei, so die Polizei, noch unklar.

Das Opfer sei schwer verletzt, jedoch ansprechbar, heißt es. Das Ehepaar stammt dem Bericht zufolge aus Albanien.

(so)