Shell beteiligte sich in 1990er Jahren in Nigeria an schweren Menschenrechtsverletzungen [Video]

0
17
Amnesty International hat Dokumente des Ölkonzerns Shell durchgesehen und dabei kompromittierende Verbindungen zwischen dem Unternehmen und der nigerianischen Regierung entdeckt. Demonstranten, die sich gegen eine Shell-Pipeline engagierten, wurden ermordet.

Die Dokumente würden nahelegen, dass Shell sich der brutalen Vorgehensweise der Regierung gegen Umweltschützer bewusst war.

Vor einigen Jahren hatte der Konzern bereits über 15 Millionen Dollar bezahlt, um einen Prozess wegen Hinrichtungen an nigerianischen Aktivisten beizulegen. Laut Aussage des Unternehmens jedoch nur wegen Anerkennung ihrer tragischen Geschichte.

Beitragsbild: Reuters

Quelle: https://deutsch.rt.com/afrika/61566-shell-beteiligte-sich-in-1990er-shell-nigeria/