USA: Bewaffneter stürmt Restaurant und nimmt Geiseln

0
19
© AP Photo/ Lynne Sladky

Ein bewaffneter Mann hat Medienberichten zufolge das Restaurant „Virginia’s on King“ in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina gestürmt und Geiseln genommen. Die Polizei hat die Gegend um das Restaurant bereits abgeriegelt. Ein Mensch wurde getötet, der Angreifer selbst wurde von Polizisten angeschossen

Der Angreifer wurde laut Medien mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Bürgermeister der Stadt habe die stundenlange Polizeioperation für beendet erklärt.

Laut den örtlichen Medien kam der Mann aus der Küche des Restaurants. Er hatte demnach eine Schürze an und hielt eine Pistole in der Hand. Das Personal soll er zuvor selbst durch die Vordertür hinausgelassen haben.

Der Bewaffnete schloss dann laut Medien diese ab und befahl den Gästen, in den hinteren Teil des Restaurants zu gehen. Manchen Gästen soll es gelungen sein, zu fliehen.

Nachdem er die Tür abgeschlossen habe, habe er sich selbst zum „neuen König“ von Charleston erklärt.

Es ist bislang nicht bekannt, ob der Bewaffnete festgenommen worden ist.

Laut der Polizei wurde eine Person angeschossen und später in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat den Mann als „unzufriedenen“ Mitarbeiter des Restaurants bezeichnet. Sie schloss einen terroristischen Hintergrund sowie die Möglichkeit eines Hassverbrechens aus.

Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/