Warum der Anton in der Hölle schmoren wird

0
503
@journalistenwatch

Diesen bösen Witz haben wir auf Facebook gefunden. Wir möchten den ihnen auf keinen Fall vorenthalten:

Eines Tages stirbt Anton Hofreiter und fährt hinab in die Hölle. Dort erwartet ihn der Teufel bereits.
Er spricht zu Hofreiter:
„Okay, wir haben jetzt ein Problem hier. Die Hölle ist voll. Du gehörst nun aber mal definitiv hier unten hin.“
Er überlegt kurz, dann sagt er: „Wir machen es so: Ich habe drei Leute hier, die nicht so schlimm waren wie du. Einer von ihnen kann in den Himmel, dann wird sein Platz für dich frei. Weil du aber dann seine Pflichten hier in der Hölle übernehmen musst, lasse ich dich entscheiden wen du in den Himmel schickst und damit seinen Platz einnimmst.“

Hofreiter macht den Deal.

Der Teufel führt ihn zu einer Tür. Er öffnet sie und Hofreiter sieht Barack Obama und einen Swimmingpool. Obama springt immer und immer wieder in den Pool, taucht nach etwas, kommt aber jedesmal mit leeren Händen an die Oberfläche zurück. Das war sein Schicksal in der Nachwelt.

„Nein, das ist nichts für mich. Es sieht anstrengend aus und ruiniert mir die Frisur.“

Sie gehen zur nächsten Türe. Dahinter ist Al Gore mit einem Vorschlaghammer in den Händen. Er schlägt damit auf riesige Felsbrocken ein. Er macht keine Pause.

„Auf keinen Fall“, sagt Hofreiter, “ich habe Probleme mit der Schulter! Da hätte ich ja die ganze Zeit Schmerzen.“

Die dritte Tür. Dahinter Bill Clinton. Er liegt auf dem Rücken auf einer Couch, die Arme über dem Kopf zusammengebunden, kein Kleidungsstück am Leib und die Beine gespreizt fixiert. Dazwischen Monica Lewinsky. Sie macht genau das, womit sie bekannt geworden ist.

Hofreiter guckt, guckt nochmal und ist sprachlos. Schließlich sagt er:
„Yeah, das gefällt mir! Das ist ein Job für mich!“

Der Teufel grinst breit und sagt: „Okay Monica, du kannst gehen!“

Quelle!: